Neueste Beiträge:

Schlagworte:

Farbenlehre leicht gemacht

... RAL, HKS, NCS, CMYK & Co. - ein Überblick ...

Bei der Farbgebung von Produkten gibt es sehr unterschiedliche Möglichkeiten zur exakten Definition von unterschiedlichen Farbtönen. Immer hängt das zu verwendende Farbsystem mit der dazugehörigen Anwendung zusammen, was den Nachteil hat, dass sich manche Farben nicht exakt auf alle Medien übertragen lassen. So haben sich im Laufe der Zeit die unterschiedlichsten Farbsysteme in den verschiedensten Bereichen durchgesetzt.

Problematisch wird es, wenn Standards z.B. aus dem Druckbereich auf die Oberflächengestaltung von unterschiedlichen Materialien angewendet werden und umgekehrt.

Für die Pulverbeschichtung z.B. (als langlebige und robuste Art der Oberflächen-Farbgebung) von Stahlblech und Aluminium unter anderem für Aufsteller und Klapprahmen sowie für die exakte Farbnormierung von Anstrichfarben und Lacken hat sich der RAL-Standard (Reichs-Ausschuß für Lieferbedingungen) als wichtigster Farbkatalog zur Vereinheitlichung industrieller Farb-Standards durchgesetzt. Die Farbsammlung "Classic" mit Ihren 213 Farbtönen ist hier die am heufigsten genutze Version, ergänzt mittlerweile um die Systeme "Design" und "Effect", die mittlerweile 1625, bzw. 490 Farbtöne beinhalten.

HKS, NCS, CMYK - weitere Informationen zu diesem Thema folgen bald an dieser Stelle.

Viele Grüße aus Köln,

Ihr Rolf Göpfert