Sprachauswahl: DE / EN / FR

Hand-Desinfektionsmittelspender JT - mit Ellbogenhebel aus Edelstahl Aluminiumgehäuse zur Wandmontage - inkl. 500ml Euroflasche & Montagematerial - einzelverpackt im Karton - (Desinfektionsmittel nicht enthalten)


  • CHF 49,00
  • Zzgl. 7% MwSt. (CHF 52,77 Brutto) zzgl. Versandkosten
  • Artikelnummer: Desinf-Spend-Bügel-1
  • Ab Lager
  • Stabile Aluminium-Konstruktion
  • Ellbogenhebel aus Edelstahl
  • 500 ml Euroflasche, nachfüll- oder austauschbar
  • Für flüssige alkoholische Desinfektionsmittel, flüssige Seife oder fließfähige Pflegelotion
  • Inkl. Dübeln & Schrauben zur Wandbefestigung
  • Bitte die u.a. Hinweise hinsichtlich von Desinfektionsmitteln und zur Reinigung beachten
-
+
Beschreibung Hand-Desinfektionsmittelspender JT - mit Ellbogenhebel aus Edelstahl - Aluminiumgehäuse zur Wandmontage - inkl. 500ml Euroflasche & Montagematerial - einzelverpackt im Karton - (Desinfektionsmittel nicht enthalten)
Hand-Desinfektionsspender mit Ellbogenhebel aus Edelstahl - nur Spendereinheit Desinfektionsspender mit Armhebel für Wandbefestigung. Für verschiedene Desinfektionsmittel geeignet. Kauf auf Rechnung. Jetzt günstig online bestellen! ...
Hochformat
Anwendung Innenbereich
Artikelnummer Desinf-Spend-Bügel-1
EAN 0704270667207
Gewicht (in kg) 0.64
Lieferzeit
(Zwischenverkauf vorbehalten)
Ab Lager

Desinfektionsspender JT mit Ellbogenhebel zur Wandmontage

Dieser befüllbare Dispenser kann mit flüssigen oder gelartigen Desinfektionsmitteln oder Flüssig-Seife / Handlotion (Nicht enthalten) befüllt werden. Die einzelne Dosiermenge beträgt 1-3ml und ist somit sparsam im Verbrauch. Die 500 ml-Euroflasche ist leicht und schnell auszutauschen und zu befüllen. Das Gehäuse des 0,6 kg leichten Desinfektionsspenders ist aus Aluminium gefertigt, der Ellbogenhebel besteht aus stabilem rostfreiem Edelstahl.

Eigenschaften:

- für 500 ml Euroflaschen geeignet
- mit Kunststoffpumpe
- inkl. Leerflasche
- zur Wandmontage, Befestigungsmaterial liegt bei

 

Wichtiger Hinweis zur Verwendung mit Desinfektionsmitteln:

Die Edelstahlkomponenten in Desinfektionsmittelspendern und Desinfektionssäulen reagieren korrosiv auf chlor- und natriumhypochlorithaltige Flüssigkeiten - bitte beachten Sie dies bei der Auswahl Ihres Desinfektionsmittels!

 

Reinigung des Desinfektionsspenders:

Desinfektionsspender müssen immer dann gereinigt werden, wenn die Flasche ausgewechselt wird. Da das Desinfektionsmittel im professionellen Bereich alle 6 Monate ausgetauscht werden muss, müssen auch die Spender halbjährlich gereinigt werden. Im Hochrisikobereich ist sogar eine quartalsweise Aufbereitung notwendig.

So erhöht sich auch die Haltbarkeit der Pumpe ( Verschleißteil ) und minimiert mögliche Reklamationen, die einer unsachgemäßen oder nicht ausgeführten Reinigung geschuldet sind.

 

Manuelle Aufbereitung

  1. Demontage & Pumpenausbau

Bevor Sie die einzelnen Teile Ihres Desinfektionsspenders desinfizieren können, muss der Spender zunächst von der Wand oder der Desinfektionssäule demontiert und anschließend auseinander genommen werden. Grundsätzliches Vorgehen:

  1. Nehmen Sie die Euro-Flasche aus dem Spender heraus. 
  2. Nehmen Sie das Spendergehäuse ab. Drücken Sie hierzu die Verriegelungszunge herunter und schieben Sie den Spender nach oben
  1. Entnahme der Pumpeinheit aus Spendergehäuse

Ziehen Sie die Pumpeinheit vorsichtig von hinten aus dem Spendergehäuse heraus. Drücken Sie dafür die Pumpe mit dem Finger nach unten. Ggf. müssen Sie im ersten Schritt die Transportsicherung ( 2 Klebepunkte – siehe auch anhängendes Bild ) durch leichtes hochdrücken der Platte lösen.

  1. Steigrohr abwischen

Wischen Sie im nächsten Schritt das Steigrohr mit einem fusselfreien, weichen Einwegtuch ab, um eventuelle Reste des Desinfektionsmittels vom Steigrohr zu entfernen.

  1. Dosierpumpe reinigen

Reinigen Sie anschließend die Dosierpumpe, indem Sie sie unter heißes, fließendes Wasser halten. Hierzu können Sie sich beispielsweise ein fusselfreies Einmaltuch oder eine Flaschenbürste zu Hilfe nehmen. Achten Sie vor allem auf eine gründliche Desinfektion des Auslaufs.

Spülen Sie das Steigrohr anschließend gründlich mit heißem Wasser durch

  1. Dosierpumpe und Spendergehäuse trocknen 

Trocknen Sie im nächsten Schritt sowohl die Dosierpumpe als auch das Spendergehäuse mit einem weichen und fusselfreien Einmaltuch ab, welches frei ist von Krankheitserregern.

  1. Desinfektion von Dosierpumpe, Spendergehäuse, Rückwand

Desinfizieren Sie anschließend sowohl die Dosierpumpe und das Spendergehäuse als auch die Rückwand. Nutzen Sie hierzu ein Flächenschnelldesinfektionsmittel, welches für das Material des jeweiligen Spenders geeignet ist. Achten Sie hier vor allem darauf, alkoholempfindliche Materialien nicht mit einem alkoholhaltigen Desinfektionsmittel zu behandeln.

  1. Spender zusammensetzen

Setzen Sie den Spender anschließend wieder zusammen.

  1. Innere Desinfektion

Befüllen Sie den Desinfektionsspender mit einem alkoholischen Desinfektionsmitte und pumpen Sie ihn 20 mal durch. Fangen Sie das herausgepumpte Desinfektionsmittel in einem mit kaltem Wasser gefüllten Gefäß auf. Warten Sie anschließend 5 Minuten lang, bis das alkoholische Desinfektionsmittel eingewirkt ist.

  1. Spender mit Desinfektionsmittel befüllen

Befüllen Sie den Desinfektionsspender anschließend mit Ihrem gewünschten Händedesinfektionsmittel. Pumpen Sie erneut 20 mal. Hierdurch stellen Sie sicher, dass das alkoholische Desinfektionsmittel vollständig aus dem Spender herausgepumpt wird und beim nächsten Hub ausschließlich das dafür vorgesehene Händedesinfektionsmittel herausgepumpt wird.

Hinweis:
Wenn Spender und Pumpen längere Zeit lang nicht genutzt wurden, müssen sie vor der nächsten Benutzung erneut gründlich gereinigt werden.